Der Knoblauch aus Voghiera wird in einem beschränkten und streng eingegrenztem  Gebiet angebaut, das zur kleinen Gemeinde von Voghiera (Ferrara - ITALIEN) und  in   geringem Umfang zu den umliegenden Gemeinden gehört.  Es ist ein Nischenprodukt,  das eine wahre Köstlichkeit unseres Gebiets darstellt. Die Knolle hat eine ausgezeichnete  Größe,  ist gleichmäßig, kompakt und von glänzendem Weiß, hat einen delikaten, aber  intensiven angenehmen Duft und verleiht den Speisen einen starken Charakter. Um die  Eigenschaften dieser kostbaren Pflanze zu verbreiten, hat die Gemeindeverwaltung  Initiativen zu ihrer Förderung in Gang gesetzt und unter anderem die Gründung der  Genossenschaft der Knoblauchproduzenten aus Voghiera unterstützt, deren Ziel ist, die  Echtheit des Produkts zu schützen und den Mitgliedern technische Unterstützung zu  bieten, um stets ein garantiertes und gesundes Produkt zu erhalten, das den für  den Knoblauch aus Voghiera g.U. typischen Merkmalen entspricht. Die  „geschützte Ursprungsbezeichnung“ (g.U.) war eine wichtige Anerkennung, die  ihm von der Europäischen Gemeinschaft verliehen wurde. Die Produktion  muss unter Einhaltung von strengen Auflagen erfolgen, die  von der Aussaat  bis zur Verpackung zu befolgende Verhaltensmaßregeln vorsehen  und unter  anderem  vorschreiben, dass alle Vorgänge  strengstens im beschränkten  Gebiet ausgeführt werden müssen.  Das gilt natürlich neben der Produktion  auch für die Verarbeitung und Verpackung. Der Grund ist, dass neben dem  Boden und dem Klima der Bezug zum Gebiet und die Tradition im Anbau und  der Bearbeitung von grundlegender Bedeutung sind, das heißt all das, was die  Anbauer seit Generationen übermitteln, die vielen kleinen “Geheimnisse”, die  den Knoblauch aus Voghiera kennzeichnen.  FERRARA FERRARA  Lesen Sie die Auflagen für die g.U.  oder laden Sie sie herunter. Copyright © Aglio del Nonno 2012 Nur 137 italienische Produkte haben die geschützte Ursprungsbezeichnung Willkommen auf der Homepage des Knoblauchs aus Voghiera Es wird empfohlen, die Knollen an einem trockenen, gut gelüfteten Ort aufzuhängen. Die Knollen können aber auch geschält und eingefroren werden.